2. Praxistag

Das zweite Mal mussten wir dann schon nur mehr noch zu zweit in der Klasse unterrichten. Und zwar am 26.11. Ich muss ehrlich zu geben, dass ich hier eine gute Erfahrung, trotz das es mir schlecht beim Unterrichten ging, machte. Ich hatte am Vorabend viel zu tun und nur wenig Zeit um mich vorzubereiten. So ging ich am nächsten Tag nicht all zu gut vorbereitet in die Klasse. Am Anfang klappte ja noch alles gut, aber dann kam ich irgendwie aus dem Konzept und wusste nicht mehr was machen. Ich ließ es mir zwar nicht anerkennen, aber ich war schon leicht nervös. Auch mein Praxislehrer fand die Stunde nicht gut. Und so habe ich daraus gelernt, dass ich mich nun immer schon mind. drei Tage vorher vorbereite.

7.1.09 14:40, kommentieren

Versuche =)

Also meinen ersten Auftritt vor der Klasse hatte ich am 19. 11. zusammen mit meinen Kolleginnen. Wir machten Versuche zum Trockeneis. Da das Trockeneis für die Kinder ein Phänomen ist, war die  Stunde zum Unterrichten einfach fantastisch. Überall hörte man nur mehr noch "wow" und "das kauf ich mir auch". Die Schüler waren regelrecht platt. Ich dachte mir, würde so eine Stunde immer verlaufen, wäre es einfach perfekt. Die Versuche sind meines Erachtens einfach das Positive an dem Fach Physik. Fast jeder Versuch ist mit einem Erstaunen der Kinder verbunden. =).

7.1.09 14:36, kommentieren

Schulpraxis

Hallöchen an alle...

 

Ich weiß ich bin einbisschen spät dran, aber ich möchte jetzt hier mal meine Erfahrungen in der Schulpraxis festhalten. Da ich nebenbei sowieso ein Tagebuch geführt habe, werde ich nun einige Einträge nachtragen. Würde mich auf einen Eintrag sehr freuen... Liebe Grüße Romy

7.1.09 14:31, kommentieren